Radwechsel leicht gemacht

Hier möchten wir Ihnen einige Tipps und Sicherheitspunkte zum Thema Radwechsel geben.

Als erstes sollten Sie Ihre Sommerräder überprüfen, ob diese noch genügend Profil besitzen. Wir haben in Deutschland eine gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Wir empfehlen Ihnen aber mindestens 3 mm. Reifen die eine geringere Profiltiefe haben, sollten aus Sicherheitsgründen erneuert werden. Sie können die Profiltiefe mit einem Profiltiefemesser, Meterstab oder wenn Sie gar nichts zum Messen haben, mit einer 1 EUR Münze überprüfen. Es wird immer an der schlechtesten  Stelle gemessen. Wenn sie die 1 EUR Münze in das Profil stecken, sollte der Goldrand nicht mehr zu sehen sein. Wenn das zutrifft haben Sie mehr als 1,6 mm Profiltiefe.

Ist das Reifenprofil ausreichend und sind die Reifen auch nicht anderweitig beschädigt können Sie die Räder wechseln.

Stellen Sie dazu Ihr Fahrzeug auf eine gerade nicht abschüssige, aber befestigte Fläche. Empfehlenswert sind Teerstraßen oder gepflasterte Flächen. Ziehen Sie die Handbremse an.

Nehmen Sie einen Unterlegkeil oder einen Holzklotz zum Sichern des Fahrzeuges. Legen Sie den Keil bzw. Klotz auf die diagonal gegenüber liegende Seite des Rades, das Sie wechseln möchten. Dies sichert das Fahrzeug zusätzlich gegen ein unbeabsichtigtes Wegrollen. Bringen Sie nun den Wagenheber an die vorgeschriebene Stelle des Fahrzeuges an. Wo dieser Aufnahmepunkt ist, steht in der Bedienungsanleitung ihres PKW. Heben Sie jetzt das Fahrzeug ein wenig an, aber nur so weit, dass der Reifen noch einen guten Kontakt mit dem Boden hat.

Lösen Sie die Schrauben oder Muttern ½ Umdrehung. In der Regel sind die Schrauben gegen den Uhrzeigersinn zu öffnen. Zum lösen bzw. anschließendem anziehen der Schrauben / Muttern empfehlen wir Ihnen ein Radkreuz, wenn dies nicht vorhanden ist nehmen Sie Ihr Bordwerkzeug. Heben Sie nun das Auto soweit hoch, dass der Reifen freischwebend ist. Drehen Sie nun alle Schrauben / Muttern heraus und nehmen Sie das Rad ab. Kennzeichnen Sie das Rad mit einem Stück Kreide, an welcher Stelle es montiert war, damit Sie es nicht beim nächsten Mal auf die falsche Seite des Fahrzeuges montieren. (Die Fahrerseite ist links und Beifahrerseite ist rechts.)

Stecken Sie das neue Rad auf  die Radnabe. Beachten Sie hierbei, die Laufrichtung Ihres Rades. Wenn Sie Leichtmetallfelgen, auch Alufelge genannt, montieren möchten kontrollieren Sie die Auflageflächen von der Felge und Radnabe. Beide Flächen sollten rostfrei und sauber sein. Wenn dies nicht der Fall ist, nehmen Sie etwas Schleifpapier und säubern Sie diese Flächen. Stecken das Rad auf die Radnabe und drehen die Schrauben / Muttern ein wenig mit der Hand in das Gewinde bzw. auf die Bolzen. Achten Sie bei den Muttern darauf, dass Sie diese nicht falsch herum montieren. Der Kegel bzw. Konus muss zur Felge schauen. Drehen Sie nun alle Schrauben bzw. Muttern über Kreuz bzw. in Sternform handfest zu. Stellen Sie Ihr Auto wieder auf den Boden und ziehen die Schrauben / Muttern richtig fest. Wen Sie einen Drehmomentschlüssel besitzen, ziehen Sie die Schrauben / Muttern mit dem richtigen Drehmomentwert fest. Diesen erfahren Sie in ihrer Werkstatt. Wenn Sie keinen Drehmomentschlüssel besitzen lassen Sie den Anzugsdrehmoment der Schrauben / Muttern von Ihrer Werkstatt überprüfen.

Stellen Sie Ihr Fahrzeug ganz  auf den Boden ab und fangen beim nächsten Rad wieder von vorne an. Wenn Sie alle Räder zuverlässig montiert haben, müssen Sie nur noch den Reifendruck kontrollieren bzw. korrigieren. Der entsprechende Wert ist entweder an einer Stelle am Fahrzeug aufgeklebt (meistens bei der Fahrertüre oder im Tankdeckel) oder Sie lesen in Ihrer Bedienungsanleitung nach. Wer Radkappen besitzt montiert diese jetzt noch zum Schluss. Fertig ist der Radwechsel.

Alufelgen sollten aus Sicherheitsgründen nach 50-100 km Fahrtstrecke nachgezogen werden, da sie sich in seltenen Fällen lockern können.

Viel Erfolg beim Radwechsel.

Gerne führen wir auch Ihren Reifenwechsel durch, vereinbaren Sie gleich heute Ihren Wunschtermin.

Ihr Stephan Leiter Kfz-Meister von Auto-Service Leiter in Diessen

 

Copyright © 2011 Stephan Leiter - Design, Hosting & Development by phpDome