Sicherheit im Urlaub - Teil 2 "So packen Sie Ihr Auto richtig"

Erich Keppler  / pixelio.de

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Man beginnt mit den Urlaubsvorbereitungen. Endlich ist er da, der Tag der Abreise. Damit Sie sicher in Ihren Urlaub kommen, sollten Sie das Gepäck richtig verstauen.

 

Hier möchten wir Ihnen wichtige Tipps geben, wie Sie das Reisegepäck sicher in Ihr Auto laden. 

  • Packen Sie große schwere Koffer bzw. Taschen in Ihren Kofferraum direkt an die Rücksitzbank. Achten Sie darauf, dass Ihr Gepäck so wenig wie möglich an Bewegungsfreiheit hat. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte unter das Gepäck eine Antirutsch-Matte legen.
  •  Die ideale Beladungshöhe im Kofferraum sollte die Rücksitzlehne nicht überschreiten. Falls Sie doch mehr einpacken wollen, benötigen Sie aus Sicherheitsgründen ein so genanntes Trenngitter, das zwischen Kofferraum und Fahrgastraum eingebaut wird, damit sich kein Gepäckstück nach vorne bewegen kann.
  • Packen Sie kleinere Gepäckstücke in die Zwischenräume nach unten. Diese könnten sonst bei Gefahrensituationen, wie starkem Bremsen oder hektischem Ausweichen, wie ein Geschoß durch das Auto fliegen und Sie schwer verletzten.
  • Achten Sie bei der Gewichtsverteilung darauf, dass Sie etwa gleichviel Gewicht auf der linken sowie auf der rechten Seite haben, wegen einer angenehmen Fahrdynamik.
  •  Kleinere Teile wie Wasserflaschen, CD´s oder ähnliches, sollte unbedingt so eingepackt werden, dass es nicht die Möglichkeit hat, irgendwo unkontrolliert herumzufliegen.
  • Bei Fahrzeugen mit einem offenen Kofferraum (Kombi´s) wäre es empfehlenswert ein Sicherheitsnetz über das Gepäck zu spannen und zu verzurren. So kann nichts ungehindert in den Fahrzeuginnenraum gelangen.
  •  Sollte nicht alles in den Kofferraum passen, packen Sie diese Sachen in den Fußraum oder nur als letzte Möglichkeit auf den Rücksitz. In diesem Fall sollten Sie aber die Gepäckstücke irgendwie gegen verrutschen anspannen bzw. angurten.
  •  Falls Sie Ihren Hund mitnehmen, schnallen Sie diesen richtig an. Es gibt gutes Hundeautogeschirr in Tierfachhandlungen. Oder Sie setzen Ihren Hund in eine passende Transportbox und schnallen diese wiederum sicher fest.
  •  Wenn Sie eine Dachbox benutzen, achten Sie beim Beladen auf die maximale Dachlast Ihres Fahrzeuges. Das Gepäck in der Dachbox sollte gleichmäßig verteilt werden und gegen jede mögliche Bewegung gesichert werden. Bedenken Sie beim Fahren, dass sich die Fahreigenschaft Ihres Fahrzeuges verändert, da der Schwerpunkt nun höher liegt und Ihr Fahrzeug sich in den Kurven etwas mehr neigt.

Eines noch zum Schluss. Bitte überladen Sie ihr Auto nicht. Mit zu viel Gewicht ist nicht nur unangenehm damit zu Fahren, sondern es können auch Folgeschäden an Ihrem Fahrzeug entstehen.

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Urlaub

Ihr Stephan Leiter von Auto-Service Leiter in Diessen

 

Copyright © 2011 Stephan Leiter - Design, Hosting & Development by phpDome